STARTSEITE

Squash Club 1.RSC Gerry Weber Rackets

 

                *** Herzlich Willkommen auf unserer Homepage ***

 

 

Aktuelles:

13.03.16 1. Herren der Gerry Weber Rackets steigen in die Regionalliga auf

 

Auch am letzten Spieltag haben sich die Squasher der Gerry Weber Rackets nicht vom 1. Tabellenplatz verdrängen lassen. Trotz Ausfall der Stammspieler Michael Zettel und Jörg Jansen gab es 2 Siege im Auswärtsspiel in Castop-Rauxel. Gegen den 1.SC Rheine gewannen Tim Breidenbach 3:0, Uwe Bredenhöller 3:0 und Bernard Breidenbach 3:1, Walter van Acken verlor mit 0:3. Gegen den Gastgeben SC Boasters Forum waren es wiederum Tim Breidenbach 3:0, Bredenhöller 3:2 und Bernard Breidenbach 3:2, die den Sieg klar machten. Van Acken musste eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Damit beendet  die 1. Mannschaft  die Oberligasaison ohne Niederlage.

 

Im Sportpark Halle kam es zum Verbandsliga-Duell beider dort spielenden Mannschaften von SC Relax Harsewinkel und der 2. Mannschaft der Gerry Weber Rackets. Zunächst musste Harsewinkel als Ausrichter gegen die Play Off Rackets 3 aus Enger spielen. André Vogelpohl, Luiz Caeiro dos Santos, Martin Perdun und Rainer Gerbaulet konnten einen 3:1 Erfolg verbuchen. Danach hatten die Haller es mit den Play Off Rackets zu tun. Sascha Radtke 3:1, Torsten Eikemeier 3:1 und Heiko Radon 3:0 machten den Sieg klar, Karl-Heinz Splietker verlor 0:3. Im Anschluss kam es zum Aufeinandertreffen beider Heimmannschaften. Heiko Radon konnte gegen Hans-Josef Dillhage mit einem klaren 3:0 Sieg den ersten Punkt für die GW-Rackets holen. Karl-Heinz Splietker führte schon mit 2:1 gegen Martin Perdun, musste dann aber doch eine 2:3 Niederlage einstecken, so dass es wieder unentschieden stand. Torsten Eikemeier wiederum holte in ganz engen Sätzen einen 3:1 Sieg gegen Luiz Caeiro dos Santos zur 2:1 Führung. Dann kam es zur hochklassigen Begegnung der beiden an Nr. 1 spielenden Topspieler Sascha Radtke und André Vogelpohl. In dem sehr intensiven Match musste sich Radtke im 4. Satz in der Verlängerung mit 12:14 geschlagen geben und verlor 1:3. Somit gab es eine 2:2 Unentschieden, wobei die Gerry-Weber Rackets durch das bessere Satzverhältnis einen Zusatzpunkt einholten und die Saison mit dem 3. Platz abschließen.